NesCAD

-
Letzte Aktualisierung:
09.07.2014 09:58

2D-CAD für den Maschinenbau

NesCAD ist ein bewährtes 2D-CAD-System das im Bereich mechanische Konstruktion und Zeichnungserstellung eingesetzt wird. Es zeichnet sich besonders durch seine effiziente Unterstützung des technischen Zeichnens aus.

Vorreiter in ergonomischer, grafischer Bedienung

-

NesCAD ist mit seiner grafischen Bedienoberfläche und in vielen weiteren Aspekten der Bedienung, der Ergonomie und Arbeitseffizienz bis heute unerreicht und hat sich dadurch in mehr als 10 Jahren fest etabliert.

Noch Effizienter unter Windows.

Aus diesem Grunde wurde NesCAD auf die aktuelle Windows Plattform portiert und weiterentwickelt. NesCAD-Anwender profitieren dadurch von der aktuellen preiswerten PC-Hardware und können an der Nutzung eines großen Spektrums weiterer preisgünstiger Software-Anwendungen unter Windows am selben Arbeitsplatz teilhaben. Durch die Möglichkeit direkter Pogrammierung profitiert es beträchtlich von den gestiegenen Rechenleistung heutiger PC´s.

Seine Funktionalität: logisch und intuitiv

Die Bedienoberfläche von NesCAD bietet selbsterklärende, grafische Ikonen und ist äußerst einfach zu erlernen und anzuwenden. Der Befehlsvorrat ist logisch strukturiert und jederzeit voll sichtbar. Bei der Entwicklung stand nicht die Menge der Funktionen, sondern ausschließlich deren Zweckmäßigkeit im Vordergrund. Die Funktionen verzichten völlig auf lange Dialogfolgen sondern sind intuitiv anwendbar. Der Anwender kann sich so auf kreatives Arbeiten konzentrieren. Nachträgliches Manipulieren und Ändern wird dabei ebenso effizient unterstützt wie die Erzeugung von Geometrie und Bemaßung. Dabei kommt auch der Komfort nicht zu kurz: bei Änderungen wird die Schraffur ebenso wie die Bemaßung automatisch der neuen Geometrie angepasst. Layer-Technik gehört ebenso wie die Mehrfenstertechnik zur Grundausstattung. Darüberhinaus bietet NesCAD die Unterstützung axonometrischer Darstellungen und Flächenberechungen.

NesCAD verfügt durch die Weiterentwicklung selbstverständlich über die gängigen, aktuellen Standardschnittstellen wie IGES, DXF, DWG (einschließlich R2004) und unterstützt unter Windows installierte Drucker. NesCAD ist durch seinen Menügenerator darüberhinaus flexibel an die Bedürfnisse der Anwender oder spezielle Anwendungsfälle anpassbar. Auf einfachste Weise lasen sich Bibliotheken selbst aufbauen und mit Ikonen in die Bedienoberfläche integrieren.